Angebote zu "Wettbewerbsfreiheit" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zuge des so genannten "more economic approach" sind in letzter Zeit in der EU Meinungen geäussert und Vorschriften erlassen worden, die dazu führen könnten, dass inskünftig Wettbewerbsbeschränkungen zunehmend unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Effizienz betrachtet werden. Mit diesem Ansatz werden wirtschaftliche Verhaltensweisen von Unternehmen nicht mehr danach beurteilt, wie sie die Handlungs- bzw. Wettbewerbsfreiheit beschränken, sondern danach, ob diese im Ergebnis die wirtschaftliche Wohlfahrt befördern oder aber vermindern. Grundfrage der vorliegenden Untersuchung ist, ob ökonomische Effizienz ein für das Wettbewerbsrecht attraktives rechtspolitisches Ziel darstellt. Da die "neue Wettbewerbspolitik" das Gemeinwohl befördern will, untersucht Adrian Künzler unter Bezugnahme auf den klassischen Utilitarismus zunächst das ökonomische Verhaltenskonzept und thematisiert den ökonomischen Wohlfahrtsbegriff. Anschließend geht er der Frage nach, ob wirtschaftliche Wohlfahrt ein Entscheidungskriterium darstellt, das für die Beurteilung konkreter Fälle bei der Rechtsanwendung brauchbar ist. Unter Berücksichtigung der zur Zeit einschlägigen wissenschaftstheoretischen Erkenntnisse zeigt er, dass Wettbewerbskonzeptionen axiomatischen Charakter haben. Ausgehend von der Auffassung, dass ökonomische Wettbewerbskonzeptionen nicht beweisbar wahr oder falsch sind, sondern dass es sich um blosse "Entwürfe" und nichts Definitives handelt, untersucht der Autor schließlich, ob und inwieweit die "neue Wettbewerbspolitik" mit den derzeit geltenden kartellrechtlichen Regeln, insbesondere derjenigen der EU vereinbar ist. Das Werk wurde mit dem Issekutz-Preis 2008 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich für hervorragende Leistungen im Bereich des Wirtschaftsrechts ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Künzler, Adrian: Effizienz oder Wettbewerbsfrei...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?, Titelzusatz: Zur Frage nach den Aufgaben des Rechts gegen private Wettbewerbsbeschränkungen, Autor: Künzler, Adrian, Verlag: Mohr Siebeck GmbH & Co. K // Mohr Siebeck GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wettbewerbsrecht // Wettbewerbssache // Europa // Wirtschaftstheorie // Betriebslehre // Industriebetriebslehre // Arbeit // allgemein // International // Wirtschaft // Fremde Länder // Internationales // Wirtschaftspolitik // Öffentliche Hand // Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Wirtschaftsgesetz // Wirtschaftsrecht // Finanzwirtschaft // Erwerbstätigkeit // Beruf // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Industrielle Organisation // Arbeits // Einkommensökonomie // Internationale Wirtschaft // politische Ökonomie // Wirtschaftssysteme und // strukturen // Wirtschaftsverwaltungsrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht // Finanzrecht // Zivilrecht // Privatrecht, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 579, Reihe: Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik (Nr. 56), Gewicht: 881 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Evolution und freiheitlicher Wettbewerb
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wettbewerbstheoretischen Beiträge von Erich Hoppmann, in denen das Leitbild der Wettbewerbsfreiheit und ein evolutorisches Wettbewerbsverständnis im Vordergrund standen, haben die wettbewerbspolitische Diskussion in Deutschland maßgeblich geprägt. Das Werk Hoppmanns aus heutiger Sicht kritisch würdigend und an seinen Beitrag anknüpfend setzen sich die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze renommierter Autoren mit grundsätzlichen Fragen der angemessenen Wettbewerbspolitik in einer freiheitlichen Gesellschaft auseinander. Beachtung wird dabei nicht zuletzt der Frage des Verhältnisses von Wettbewerbsfreiheit und Effizienz geschenkt, die für die Auseinandersetzung mit dem more economic approach in der europäischen Wettbewerbspolitik von zentraler Bedeutung ist.Mit Beiträgen von: Norbert Eickhof, Thomas Gehrig, Wolfgang Kerber, Günter Knieps, Chrysostomos Mantzavinos, Ernst-Joachim Mestmäcker, Dieter Schmidtchen, Ulrich Schwalbe, Manfred E. Streit, Viktor J. Vanberg, Heike Walterscheid, Lothar Wegehenkel, Carl Christian von Weizsäcker

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Evolution und freiheitlicher Wettbewerb
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wettbewerbstheoretischen Beiträge von Erich Hoppmann, in denen das Leitbild der Wettbewerbsfreiheit und ein evolutorisches Wettbewerbsverständnis im Vordergrund standen, haben die wettbewerbspolitische Diskussion in Deutschland maßgeblich geprägt. Das Werk Hoppmanns aus heutiger Sicht kritisch würdigend und an seinen Beitrag anknüpfend setzen sich die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze renommierter Autoren mit grundsätzlichen Fragen der angemessenen Wettbewerbspolitik in einer freiheitlichen Gesellschaft auseinander. Beachtung wird dabei nicht zuletzt der Frage des Verhältnisses von Wettbewerbsfreiheit und Effizienz geschenkt, die für die Auseinandersetzung mit dem more economic approach in der europäischen Wettbewerbspolitik von zentraler Bedeutung ist.Mit Beiträgen von: Norbert Eickhof, Thomas Gehrig, Wolfgang Kerber, Günter Knieps, Chrysostomos Mantzavinos, Ernst-Joachim Mestmäcker, Dieter Schmidtchen, Ulrich Schwalbe, Manfred E. Streit, Viktor J. Vanberg, Heike Walterscheid, Lothar Wegehenkel, Carl Christian von Weizsäcker

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit? ab 79 € als pdf eBook: Zur Frage nach den Aufgaben des Rechts gegen private Wettbewerbsbeschränkungen. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit? ab 89 € als Taschenbuch: Zur Frage nach den Aufgaben des Rechts gegen private Wettbewerbsbeschränkungen. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit? ab 89 EURO Zur Frage nach den Aufgaben des Rechts gegen private Wettbewerbsbeschränkungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit? ab 79 EURO Zur Frage nach den Aufgaben des Rechts gegen private Wettbewerbsbeschränkungen

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?
92,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Zuge des so genannten 'more economic approach' sind in letzter Zeit in der EU Meinungen geäussert und Vorschriften erlassen worden, die dazu führen könnten, dass inskünftig Wettbewerbsbeschränkungen zunehmend unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Effizienz betrachtet werden. Mit diesem Ansatz werden wirtschaftliche Verhaltensweisen von Unternehmen nicht mehr danach beurteilt, wie sie die Handlungs- bzw. Wettbewerbsfreiheit beschränken, sondern danach, ob diese im Ergebnis die wirtschaftliche Wohlfahrt befördern oder aber vermindern. Grundfrage der vorliegenden Untersuchung ist, ob ökonomische Effizienz ein für das Wettbewerbsrecht attraktives rechtspolitisches Ziel darstellt. Da die 'neue Wettbewerbspolitik' das Gemeinwohl befördern will, untersucht Adrian Künzler unter Bezugnahme auf den klassischen Utilitarismus zunächst das ökonomische Verhaltenskonzept und thematisiert den ökonomischen Wohlfahrtsbegriff. Anschliessend geht er der Frage nach, ob wirtschaftliche Wohlfahrt ein Entscheidungskriterium darstellt, das für die Beurteilung konkreter Fälle bei der Rechtsanwendung brauchbar ist. Unter Berücksichtigung der zur Zeit einschlägigen wissenschaftstheoretischen Erkenntnisse zeigt er, dass Wettbewerbskonzeptionen axiomatischen Charakter haben. Ausgehend von der Auffassung, dass ökonomische Wettbewerbskonzeptionen nicht beweisbar wahr oder falsch sind, sondern dass es sich um blosse 'Entwürfe' und nichts Definitives handelt, untersucht der Autor schliesslich, ob und inwieweit die 'neue Wettbewerbspolitik' mit den derzeit geltenden kartellrechtlichen Regeln, insbesondere derjenigen der EU vereinbar ist. Das Werk wurde mit dem Issekutz-Preis 2008 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich für hervorragende Leistungen im Bereich des Wirtschaftsrechts ausgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot