Angebote zu "Microplus" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Vileda Professional Swep Duo MicroPlus Mop, Max...
Empfehlung
27,54 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der verbesserte MicroPlus Mop von Vileda Professional reinigt jetzt noch effizienter, effektiver und leichter. Mit offener Faserstruktur extrastarken Reinigungsstreifen für eine lange Haltbarkeit. Das Swep Duo System ist das Mopsystem der neuen Generation. Wie beim Swep Single liegt der Fokus auf Ergonomie und Effizienz, Swep Duo bringt dabei jedoch neben verbesserten Eigenschaften einen brandneuen Vorzug mit sich: zweiseitige Microfaser-Mopbezüge, mit denen die Reinigungskapazität verdoppelt wird! Das Ergebnis? Verbesserte Ergonomie und vor allem bessere Wirtschaftlichkeit.

Anbieter: hygi
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Immune response of Bos indicus cattle against t...
18,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In der vorliegenden Arbeit wurden zwei Immunisierungsversuche mit dem Zeckenantigen Bm91 an Bos indicus Rindern in Nordthailand durchgeführt. Das Antigen wurde aus einen thailändischen Rhipicephalus (Boophilus) microplus Stamm gewonnen. Die Versuche wurden an zwei unterschiedlichen Orten mit vergleichbaren Umweltbedingungen durchgeführt. An beiden Versuchsstandorten wurden die Rinder unter extensiven Weidebedingungen mit natürlicher Zeckeninfestation gehalten. Versuch 1 wurde auf der RJ Ranch, einer privaten Rinderzuchtfarm, die sich ca. 120 km südlich von Chiang Mai befindet, durchgeführt. Auf der einen Seite wurden White Lamphun Rinder als Beispiel einer lokalen Rinderrasse benutzt, die an die lokalen Umweltbedingungen angepasst ist. Auf der anderen Seite wurden Brahman Rinder als Beispiel einer exotischen Rinderrasse verwendet. Sechs ausgewachsene weibliche Tiere von jeder dieser beiden Bos indicus Rassen wurden mit dem Antigen Bm91 immunisiert und weitere 6 Tiere jeder Rasse als Kontrolltiere behandelt. Es wurden 3 Immunisierungen in 3-wöchigen Abständen verabreicht. Über einen Zeitraum von 3 Monaten wurde den Rindern wöchentlich Blut abgenommen, um den anti-Bm91 Antikörperspiegel mit Hilfe der ELISA-Technik zu bestimmen. Zusätzlich wurde der Gesundheitsstatus der Tiere anhand des Blutbildes verfolgt. Versuch 2 wurde am Department of Animal Science and Aquatic Science der Chiang Mai Universität durchgeführt. Achtzehn ausgewachsene weibliche White Lamphun Rinder wurden in 3 Versuchsgruppen aufgeteilt. Eine Gruppe wurde mit der gleichen Bm91-Antigenformulierung immunisiert wie in Versuch 1. Die beiden anderen Gruppen erhielten Injektionen mit physiologischer Kochsalzlösung bzw. Adjuvanz. Die Immunisierungen wurden in Woche 0, 3 und 6 vorgenommen. Eine zusätzliche Boosterdosis wurde nach 6 Monaten (Woche 26) verabreicht. Die anti-Bm91 Antikörperlevel wurde in den 3 Monaten nach der ersten Immunisierung bestimmt. Zudem wurde den Rindern nach der Boosterdosis in Woche 26 für einen weiteren Monat Blut abgenommen, um die Entwicklung der Antikörperspiegel verfolgen zu können. Der Gesundheitsstatus wurde ebenso wie in Versuch 1 bestimmt. Weibliche Zecken mit einer Größe von 4,5 bis 8 mm ('standard engorged ticks') wurden von Woche 6 bis 12 und von Woche 27 bis 30 täglich gesammelt. Nach Bestimmung des Zeckengewichtes wurden die Zecken während der Eiablage in individuellen Plastikdosen aufbewahrt. Nach 3 Wochen wurde die Eimasse zur Berechnung des Reproduktions-Effizienz-Indexes (Eimasse/Zeckengewicht) bestimmt. Darüber hinaus wurde die Lebensfähigkeit der Eier ermittelt. In beiden Versuchen löste Bm91 eine starke und langandauernde Antikörperproduktion aus. Die lokalen White Lamphun Rinder unterschieden sich dabei in Bezug auf die Antikörperantwort nicht signifikant von den exotischen Brahman Rindern (Versuch 1). An beiden Standorten wies der Verlauf der Antikörperlevel einen charakteristischen Verlauf auf. Dem starken Anstieg nach der Primärimmunisierung folgte eine weitere Erhöhung des Antikörperlevels nach den beiden folgenden Immunisierungen. Ein konstantes Level stellte sich nach der dritten Immunisierung (Woche 6) ein, welches bis Woche 12 unverändert blieb. Bis zur Boosterdosis in Woche 26 kam es nur zu einem geringen Absinken der anti-Bm91 Werte. Nach dieser Immunisierung wurde ein leichter Anstieg beobachtet. Durch ein Western Blot konnte bestätigt werden, dass die Antikörper gegen das rekombinante Bm91 Protein an R. (B.) microplus Proteine binden. Ein Effekt von Bm91 auf das Blutbild konnte in keinem der beiden Versuche beobachtet werden. Der signifikante Unterschied zwischen White Lamphun und Brahman Rindern in einigen Blutparametern deutete auf einen besseren Gesundheitsstatus der lokalen Rinder hin. Bezüglich der unterschiedlichen Zeckenparameter (Versuch 2) wurde eine sehr hohe Variation in der Anzahl an Zecken innerhalb der Gruppen beobachtet. Eine Unterschied zwischen den 3 Gruppen konnte nicht festgestellt werden. Ebenso wurden keine Unterschiede im Zeckengewicht verzeichnet. Dahingegen hatte Bm91 einen signifikanten Effekt (P < 0.05) auf den Reproduktions-Effizienz-Index und auf die Lebensfähigkeit der Eier, die in der Bm91-Gruppe um 6 bzw. 8 % reduziert waren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot